Kindle Unlimited und viele Fragen – ein Beitrag von Jutta Ahrens – SCRIPTORIUM

Jutta Ahrens hat meiner Meinung nach die Sache auf den Punkt gebracht, die Verkäufe der Vergangenheit in Zukunft zu erzielen wird zukünftig noch schwieriger werden. Davon unabhängig zählt natürlich immer und zukünftig noch viel mehr die Qualität der Geschichte, ein entspechend gut ausgebildeter und ausgewählter Lektor(-in) sowie das Coverdesign.

Flatlesen oder Flathören sind Teile unseres heutigen Zeitgeistes und unseres Verhaltens. Dagegen anzukämpfen schlägt meist fehl. WIchtig sind eigene Strategien und maximal hohe Qualität der eigenen Geschichte. Aber lest selbst und macht euch eure eigenen Gedanken.

 

Vielen Dank. Hier der Link zum Blog von Jutta Ahrens

http://www.jutta-ahrens.com/2014/12/self-publisher-und-die-ku-krise.html

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *